Startseite > CoronaZeiten > Tag 41-50

Lesung Tag 41-50

 

Tag 50der ausserOrdentlichen Lage, Dienstag, 5. Mai 2020

atlantisches hasenglöckchen

flora incognita
schenkt aufmerksamkeit
für bisher ungesehenes

umgibt den fremdling
mit wohlklingendem namen

und öffnet
tür und tor
für träumereien

bei kurzen
bleibtzuhausespaziergängen

me
5/5/2020_20.09h

resonanz

mit allen sinnen
kommunizieren

anklang finden
nachklang spüren

hin und her
bewegen

deutliche und verschlüsselte
rhythmen
ahnen

dabei
in allen zellen
leben atmen

me
5/5/2020_20.37h

bald

bald sehen wir uns
am altbekannten ort

welche spuren
hat die zeit
hinterlassen

werden wir uns
noch wiederkennen

me
5/5/2020_21.35h

 

Tag 49, Montag, 4. Mai

hamsterrad

was nun
nach hamsterradstillstand

ist alles frisch geölt
bereit
wieder einzusteigen

oder

ist der geist erfrischt
bereit
umzusteigen

me
4/5/2020_21.33h

bleibt zeit

bleibt zeit
in dieser zeit

für
lang gehegte wünsche

bleibt zeit
für lang gelagerte soll

sie geht dahin
die zeit

es bleiben wünsche
es bleiben soll

die zeit
was bleibt

was bleibt
von dieser zeit

me
4/5/2020_21.53h

das dritte

leise
psssst

das dritte gedicht
schläft schon
lässt sich nichts machen

morgen wieder

me
4/5/2020_22.20h
gute nacht

 

Tag 48, Sonntag, 3. Mai

vorhaben streichen

es ist die zeit der
unfreiwillig gestrichenen vorhaben

sie liesse sich nutzen
zu streichen
was schon lange

das innere betriebssystem
angreift

me
3/5/2020_22.52h

was wir brauchen

unbeschwert
spielen

die masken
fallen lassen

einfach sein

me
3/5/2020_23.02h

abgestellt

abgestellte flugzeuge
in jordanien
lieben
das klima

das klima
liebt
in jordanien
abgestellte flugzeuge

me
3/5/2020_23.04h
die swiss parkt ihre
flugzeuge in jordanien

 

Tag 47, Samstag, 2. Mai

soeben

soeben
die einsicht

ich werde wieder
umarmen

sehr bewusst
sehr ausgiebig

dabei
nicht leichtsinnig

me
2/5/2020_20.35h

masken

könnte es sein
dass
beim tragen
von gesichtsmasken

andere masken
gefährdet sind

me
2/5/2020_20.40h

schöne worte

man könnte ja

wenn man sie
durchschaut hat
die schönen worte

einfach mal
so tun als ob

und sie für
wahr halten

me
2/5/2020_20.42h

 

Tag 46, Freitag, 1. Mai 2020

in der früh

es war noch
dämmrig

kein fisch im netz
nach der langen nacht

die fischer
hatten sie ihr handwerk
verlernt

dann
du
am ufer

die vorzeichen wechseln

enttäuschung wird zu
unerwarteter freude

das verlorensein
untereinander

wird zur neuen
gemeinschaft

du
in der mitte

me
1/5/2020_18.08h
damals am see tiberias

könntest du

könntest du nicht auch
zu uns kommen

am rettenden ufer
schon warten

unser nichtgelingen
aufheben
durch eine neue perspektive
die unsere netze
füllt

mit freude
und gelungenem tun

brot und fisch
von dir
schon bereitet
uns zur stärkung

könntest du nicht auch
zu uns kommen

me
1/5/2020_18.34h

du wartest

okay
alles klar
du wartest
schon lange
dass wir die augen öffnen

und aufwachen
und sehen

du bist da

me
1/5/2020_18.37h

 

Tag 45, Donnerstag, 30. April

kontrovers

meinungen
statistiken
studien
forderungen
einschätzungen

demokratie
kann das

me
30/4/2020_18.54h

regen

trotz allem
eine konstante

unverfügbar

von immer
zu immer

me
30/4/2020_19.46h
da passt jetzt noch:
amen

tulpen

prächtig
leuchtend
stehen sie
so frisch in der vase

jedoch keine konkurenz
den über wochen
getrockneten
die von entbehrung wissen

konzentrat von schönheit

zeitlos verbündete

me
30/4/2020_22.09h
den tulpen von tag 4

 

Tag 44, Mittwoch, 29. April

aufgehoben

eine kirche
am wegrand

eintreten

zwei frauen
singbeten monoton

sprache und inhalt
bleiben verborgen

und sind doch
klangraum
der meine sehnsucht
berührt

me
29/4/2020_18.43h

litaneien singen

man könnte sagen
herunterleiern
von ausgedienten
gebeten

aber ich ahne
das geheimnis

etwas weckt mich

me
29/4/2020_18.51h

dereinst

was
werden wir
dereinst
denken

wenn wir
aufgewacht sind

me
29/4/2020_19.28h

 

Tag 43, Dienstag, 28. April

stillstand

der hahn zugedreht
der motor abgestellt

stillstand
ruhe
schluss

leise
wage ich zu atmen

darf ich

me
28/4/2020_19.28h

mit der zeit

mit der zeit
ein neues mass
finden

nähe und distanz
neu lernen

auch ihren wert
neu definieren

und
einen weg gehen
im kontext
dieser zeit

me
28/4/2020_20.28h

aufbrechen

nach ruhewochen
endlich wieder
aufbrechen

zu dir

me
28/4/2020_20.31h
erste besuche _ auf distanz

 

Tag 42, Montag, 27. April

sinn geben

wer
verteilt sinn

erwerben
kann ich ihn nicht

systemrelevant
sollte er sein

ein lebensmittel

welche instanz
verleiht den stempel

sinnstiftend

me
27/4/2020_21.03h

einfach leben

könnte
einfach leben
genug sein

ohne
applaus
ohne
erwerb

einfach nur da sein
der täglichen arbeit nachgehen

einatmen
ausatmen
wieder ein
und so weiter

dazu
friedlich gesinnt

könnte das genug sein

me
27/4/2020_21.06h

erste lockerungen

nicht alle
mussten den gürtel
enger schnallen

doch
wer ihn nun
lockern kann
wird

ja
es werden viele 
aufatmen

das trockene brot aber
wird einigen bleiben

systemrelevant
ist
mit trockenem brot
gut leben zu können

me
27/4/2020_21.39h

 

Tag 41, Sonntag, 26. April

salz und würde

leben und tod

beide tanzen
von jeher zusammen

schöpfen darin

salz und würde

me
"26/4/2020_18.22h"

gut sterben

gut sterben
wenn auch
nicht lebenssatt
nicht ganz schmerzfrei

aber doch
nicht allein gelassen

aufgehoben
nah bei den menschen

von angesicht
zu angesicht

me
26/4/2020_18.27h

wo leben und tod

wo leben und tod
gemeinsam
atmen

lass mich dabei sein

regennass
auf sonnigen wiesen

nähe spüren
und den schmerz der trauer

dein lachen
und all die stunden
unseres suchens

wo leben und tod
gemeinsam
atmen

lass mich dabei sein

me
26/4/2020_19.10h

 


 

das schönste zimmer

der zuversicht
das schönste zimmer
in meinem haus geben

es gemütlich
einrichten

sie verwöhnen
und lieben

auf dass sie
nie
mein haus verlasse

me
3/1/2016_15.51h

© Inhalt: medebach.ch - Mechthild Wand | Powered by CMSimple_XH | Template by vision57 | (X)html | css | Login