Startseite > CoronaZeiten > Tag 71-80

Tag 80der ausserOrdentlichen Lage, Donnerstag, 4. Juni 2020

durchsage

das buchstabenland
schliesst
in wenigen minuten

schnell noch
hinein
und auf
drei schnäppchen hoffen

me
4/6/2020_23.40h

verpasst

dichtungen
ausverkauft

verpasst
notvorrat
anzulegen

kaufe morgen
buchstabensuppe

me
4/6/2020_24.10h

nichts zu sagen

wenn
mal nichts mehr
zu sagen ist

alle worte
aufgebraucht

wie
ertragen wir

die stille

me
4/6/2020_24.13h

 

Tag 79, Mittwoch, 3. Juni

aus dem leben

aus dem leben
gerissen

dein lachendes
ja
verstummt

so jäh

grad noch
die warme hand
deine augen
mir nah

so jäh

ein letzter atem
erschüttert

darin
essenz aller

liebe

me
3/6/2020_22.53h
für lorenz

heute noch

heute noch
den brief hervornehmen
beantworten

die notiz machen
für meine liebsten

heute noch
die verse lesen
die
mein schmunzeln
wecken

mein glück
meine liebe

ewigdu

me
3/6/2020_22.58h

du

du bist
gegenwärtig

ich weiss und ahne
es
und weiss nichts

ausser

du und nichtdu
und

liebe

me
3/6/2020_23.01h

 

Tag 78, Dienstag, 2. Juni

durststrecke

kein ende in sicht
nicht weiter wissen

nur noch
schleppend   müde
auf der stelle treten

keine idee
kein zündender gedanke

nur trockene
öde

leise
von irgendwo
ein erinnern

es gab einmal
eine vision

me
2/6/2020_21.08h

die zeit neigt sich

wenn die zeit sich neigt
kommt der gedanke
ans ende

ist es auch
ein sich verneigen

vor

me
2/6/2020_22h

demut

das alte wort
hervornehmen

es in diese zeit
halten

es klingen lassen
und hören
wovon es erzählt

me
2/6/2020_22.02h

 

Tag 77, PfingstMontag, 1. Juni 2020

erkenntnis

erkenntnis
ist kein

instant produkt

me
1/6/2020_21.53h

nichts neues

im grunde
gibt es
nichts neues

allein
das   wie
macht es dazu

me
1/6/2020_21.58h

coronanebel

coronanebel
lichten sich

langsam wird

die sicht
frei

was

sehen wir

me
1/6/2020_22.10h

 

Tag 76, PfingstSonntag, 31. Mai

ohne

wenn ziemlich
viel ohne
doch noch
fülle ist

dann
ja
dann

dann fällt
vielleicht jedem
etwas

ausserordentliches

ein

me
31/5/2020_13.12h
nach dem ersten
gottesdienst

windhauch

nicht sichtbar

unaufhaltsame
bewegung

rund um den erdball
ergreift
brausen
die menschen

wandelt
stotternde verständigung
in muttersprachen

herzsprache der liebe

öffnet ohren
lässt neues
werden

me
31/5/2020_18.30h

nicht mehr warten

vorbei
die warterei

alles
ist jetzt
ist gegenwärtig

ströme fliessen
durch trockenes land

knospe   blüte
und frucht
kommen hervor

die schöpfung
atmet
auf

me
31/5/2020_18.45h

zugabe

auf vielen bühnen
getanzt
gespielt

rollen gelernt
abgelegt

texte vergessen
improvisiert

jetzt

die zugabe

jetzt

me
31/5/2020_18.53h

 

Tag 75, Samstag, 30. Mai

drei einzel

im grossen
leeren raum
platz nehmen
ein einzel

eintreten
geschützt vor blicken
platz nehmen
zwei einzel

kirchenbanksitzerinnen

schritte
von aussen hinein
durch den raum
platz nehmen
drei einzel

stille
stiller raum

einraum

me
30/5/2020_11.40h

warten

warten
auf

oder eher
alles machen
dass

jedoch nichts
erzwingen können

darum
auf den einsatz

warten

me
30/5/2020_21.07

kräuterwonne

pfefferminze   thymian
liebstöckel und majoran
bohnenkraut
basilikum

welche wonne
rundherum

me
30/5/2020_21.46h

 

Tag 74, Freitag, 29. Mai

friedwald

aufgehoben
im grün der bäume

raschelndes laub
ein vogel

duft von
sonnengewärmtem holz

lautlose tränen
fallen

langsam
wird
erde

me
29/5/2020_21.26h

nimm du mich

wind
vom himmel
heiliger atem

nimm
du mich

ich häng sonst fest
in meinen
soll ich oder nicht
oder soll ich anders

und
ich doch nicht

me
29/5/2020_21.34h

zuflüstern

vertrauensvoll
ein wort
zuflüstern

nähe als
einladung

gemeinsam lächeln
sich verstehen
in nebenbeithemen

dabei den boden
bereiten
für

me
29/5/2020_21.41h

 

Tag 73, Donnerstag, 28. Mai

schweinchenrosa

nichts aufgefallen
heute

ausser

dieses schweinchenrosa
die boxen

ein echter
fehlkauf

me
28/5/2020_21.03h

erdbeersüss

erdbeersüss
war gut
im suchen nach

nach
einfach nach

leicht und süss

me
28/5/2020_21.20h

3

schmunzeln
tut
gut

me
28/5/2020_21.34h

 

Tag 72, Mittwoch, 27. Mai

jaworte

all die
wonnemonatjaworte
die
abgesagt

hochzeiten die
tiefzeiten wurden

zähneknirschende
jaworte
zu distanz
statt tanz

me
27/5/2020_21.11h

wie dich selbst

konnte die liebe
wachsen
in dieser zeit

wo die nächsten
nicht so nah

und man sich selber
öfter
über den weg lief

me
27/5/2020_21.23h
goldene regel

ausserordentlich

ausserordentlich
die lage

wenn statt
vierunddreissig
vierundneunzig
tage
dreifachdichten
angesagt ist

in der ausgangssperre
rebellieren die kritikerinnen
fordern
ihr demonstrationsrecht
zurück

doch
pech gehabt

versammlungen für
mehr als tausend
bleiben
abgesagt

me
27/5/2020_21.53h

 

Tag 71, Dienstag, 26. Mai

das erste mal

aufgeregt
noch dies und das tun

angespannte zeit
vorher

alles dabei
vorfreude und
herzklopfen

erst unterwegs
der schreck

hab das verhütungsmittel
vergessen

desinfektionmittel
für die erste zugfahrt
seit corona

me
26/5/2020_10.35h

abstinent

einundsiebzig tage
abstinent gelebt

auf
entzug

nun endlich
wieder einsteigen

dahingleiten durch
frühlingslandschaften

me
26/5/2020_17.53h
zugfanfrohlocken

tagelöhner

nie
trat die bedeutung
dieses wortes

so krass
so radikal
so ungeschminkt

ins bewusstsein

hier der reich gedeckte tisch
trinkwasser in der wc spülung
überfüllte geschäfte

dort
der lohn für einen tag
keine versicherung
keine hilfe

me
26/5/2020_22.10h

kleine schwester

corona
ist
bei aller trauer
und allem schmerz

nur die kleine schwester
von

flüchtlingslagern
kriegswirren
heuschreckenplagen

sie lässt uns
grosse antworten suchen
und finden

bestenfalls
erwachen wir nebenbei
ins leben
das
dringend
nach uns fragt

me
26/5/2020_22.18h

 


 

das schönste zimmer

der zuversicht
das schönste zimmer
in meinem haus geben

es gemütlich
einrichten

sie verwöhnen
und lieben

auf dass sie
nie
mein haus verlasse

me
3/1/2016_15.51h

© Inhalt: medebach.ch - Mechthild Wand | Powered by CMSimple_XH | Template by vision57 | (X)html | css | Login