2012

im schüttelbecher

fühle mich
wie im schüttelbecher
überall
schlage ich an

hab keine orientierung
wohin

doch ich vertraue
dass du
gott
den schüttelbecher
in deinen händen
hältst


18/8/2012
me

 

staub

alles
was ich gesammelt

zerfällt

zu staub

16/7/2012- 18.24h

 

das korn

reibst mich
und mahlst

in der mühle
das korn

das
ich bin

16/7/2012-18.17h

 

es wird

es wird
das blütenblatt

ahnst
du
das werden

die erde
trägt
das anvertraute
sacht

es wird
in zarten himmeln
dieses werden

geheimnisvoll

vollbracht

me
10/5/2012_18.13h


senf

finde den deckel
nicht
von meiner tube

und kann es
nicht lassen
dazu zu tun

wobei doch

da

zu

zu tun

angesagt ist

me

9/5/12_18.45h

 

abschied

der garten
winterfest

es neigt sich
die zeit
der jahre lauf

ich lasse

im garten
der erinnerung

herzblumen
wachsen

dir und mir


me

6/1/2012_0.37h


die zeit

die zeit
die zeit

wie ist sie
   bemessen

komm
lass uns feiern

die fülle
des lebens

den schmerz
teilen

und
miteinander
weiter

und
vertrauen

me
3/2/2022_15.57h

richtungswechsel

angesagt
     ist

der blick
     in die andere richtung

das eingeübte
     zur seite legen

dein wort
lässt altes
bersten

und führt
auf unbekannten wegen

weiter

me
7/6/2021_18.36h
zu Mk. 1, 17.18

 

das schönste zimmer

der zuversicht
das schönste zimmer
in meinem haus geben

es gemütlich
einrichten

sie verwöhnen
und lieben

auf dass sie
nie
mein haus verlasse

me
3/1/2016_15.51h

© Inhalt: medebach.ch - Mechthild Wand | Powered by CMSimple_XH | Template by vision57 | (X)html | css | Login