Startseite > Archiv > Erzähl-Café

Erzähl-Café


Mitte der 80er Jahre gab es in Berlin die ersten Erzähl-Cafés.
Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft trafen sich im Kaffeehaus und nahmen den Faden zu ihrer je unterschiedlichen Lebensgeschichte auf.
Es wurde erzählt und zugehört. -

Wesentlich im Erzähl-Café ist, dass jede anwesende Person mit ihrer Lebensgeschichte die Runde zu dem vorgegebenem Thema mitgestaltet und bereichert.
Angeregt durch die Schilderungen der Teilnehmenden, ist der Zugang zur eigenen Vergangenheit oft leichter wieder zu finden.
Scheinbar vergessene Details kommen in den Sinn, "Ach, das war bei uns genauso...", "Bei uns gab es sonntags immer ... ".

Das Erzähl-Café ist ein Ort, an dem offen und freiwillig erzählt wird. Es geht nicht um historische Wahrheiten sondern darum, wie der Mensch seine persönliche Geschichte erlebt hat und erzählen will.
Dieser Austausch wirkt für die Gegenwart und Zukunft inspirierend.

Die Freude am Erzählen und Zuhören stehen im Vordergrund. Oft können aus der Distanz Ereignisse neu bewertet werden, es geht aber nicht um einen therapeutischen oder gruppendynamischen Prozess.

Der erste Teil des Erzähl-Cafés ist die moderierte Erzählrunde, die unter einem bestimmten Thema steht. Beim anschliessenden informellen Teil, mit Getränk und Gebäck, werden die Gespräche in lockerer Form weitergeführt.

Die Themen können sehr unterschiedlich sein, sie richten sich z.B. nach der Personengruppe oder dem bestimmten Anlass, es kann einmalig oder als Zyklus durchgeführt werden.

Hier einige Themen-Beispiele

  • Wenn einer eine Reise tut ... - Wie erlebten wir Reisen in unserer Kindheit?
  • Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist ... - Spiele, die ich früher spielte
  • Das Leben in unserem Dorf vor 50 Jahren und der Weg bis heute
  • Die Rolle der Frau in den verschiedenen Generationen unserer Familie
  • Hast du schon gehört? - Wie und wo habe ich Nachrichten erfahren
  • Mein erstes selbst verdientes Geld
  • ...

Personengruppen:

  • Menschen aus verschiedenen Generationen
  • QuatierbewohnerInnen
  • Mitglieder eines Vereins, einer Institution
  • Menschen in einem Alters- und Pflegeheim
  • ein Familienfest, Jubiläum, ...
  • demenzbetroffene Menschen
  • kulturelle Anlässe, z.B. Museumsbesucher zu ihren Erinnerungen an Gemälde
  • weitere


Das Erzähl-Café ist eine Form der Biografiearbeit und bietet die Möglichkeit, den Zugang zu den eigenen Lebensgeschichten wieder zu finden.
Im Gespräch zwischen den Generationen kann ein neues Verständnis für sich selber und für einander entstehen.


weiter zu:

 

das schönste zimmer

der zuversicht
das schönste zimmer
in meinem haus geben

es gemütlich
einrichten

sie verwöhnen
und lieben

auf dass sie
nie
mein haus verlasse

me
3/1/2016_15.51h

© Inhalt: medebach.ch - Mechthild Wand | Powered by CMSimple_XH | Template by vision57 | (X)html | css | Login